Die Forerunner 305 im Überblick

von Fitness Profi am 13. Oktober 2011

Möchten Sie Ihr Lauftraining optimieren und zur besseren Leistungskontrolle eine Pulsuhr einsetzen? Dann lohnt es sich, mehr über den Garmin Forerunner 305 zu erfahren.

Komplettes Leistungsspektrum der Forerunner 305

Der Garmin Forerunner 305 bietet Ihnen in einem kompakten Gerät alle Funktionen und Features, die Sie zur Kontrolle Ihres Laufpensums benötigen. Im Lieferumfang enthalten sind ein Brustgurt, ein Verbindungskabel zum PC, die Software, ein Ersatzstück für das Armband und eine umfangreiche Bedienungsanleitung. Im Unterschied zu manchen anderen Geräten benötigen Sie beim Forerunner 305 kein zusätzliches externes Gerät zum Empfang der GPS Daten.

Einfache und bequeme Bedienbarkeit

Der Forerunner 305 überzeugt durch seinen hohen Komfort in der Menüführung. Selbst wenn Sie sich in der Bedienung von Pulsuhren nicht auskennen, werden Sie mit Hilfe der sehr gut und übersichtlich gestalteten Bedienungsanleitung schnell alle gewünschten Funktionen einstellen, auswählen und verstehen können. Auch während des Laufs ist der Forerunner 305 sehr komfortabel zu bedienen. Per Knopfdruck können Sie zwischen den verschiedenen Menüs hin- und herspringen. Die Navigation ist einfach und übersichtlich.

Individuell konfigurierbares Display

Für die Anzeige Ihrer Daten stehen Ihnen 3 per Knopfdruck wechselbare Displays zur Verfügung. Pro Display können Sie zwischen 1 und 4 Werte fest einprogrammieren. So haben Sie die Möglichkeit, exakt die Werte angezeigt zu bekommen, die für Sie persönlich von Interesse sind, und die anderen einfach auszublenden. Das große Display bietet unterschiedliche Möglichkeiten der Anzeige, so können Sie auch die Größe des eingeblendeten Wertes selbst bestimmen. Dies ist vor allem für Menschen mit nachlassendem Sehvermögen ein großer Vorteil.

Für unterschiedliche Sportarten nutzbar

Der Forerunner 305 lässt sich nicht nur zum Laufen nutzen, sondern kann auch in den “Bike”-Modus umgeschaltet werden. Eine dritte Funktion erlaubt Ihnen die Nutzung bei anderen Sportarten, sie ist als “Multisports” bezeichnet. Diese Unterteilung hilft Ihnen, Ihre Trainingseinheiten am Computer in eigenen Unterordnern abzulegen und jeweils unterschiedliche Werte zu messen.

Alle Funktionen in einem Gerät

Der Forerunner 305 misst Ihren Puls, Ihre aktuelle Geschwindigkeit, Ihre durchschnittliche Geschwindigkeit und viele andere Werte, die für Ihr Training relevant sind. So können Sie am Ende eines Laufs nicht nur sehen, wie lange und wie weit Sie gelaufen sind, sondern auch wie schnell. Zusätzlich können Sie eine Rundenmessung über eine beliebige Distanz eingeben und erhalten dann dieselben Werte für die jeweiligen Streckenabschnitte. Die meisten Läufer stellen an ihrem Forerunner 305 eine Rundenlänge von 1 km oder von 5 km ein.

Zuverlässige GPS Technologie

Die komplette Messung der Entfernungsdaten erfolgt über die GPS Technologie. Wenn Sie im Anschluss an Ihr Training Ihre Trainingsdaten in Ihren Rechner laden, dann können Sie Ihren Streckenverlauf noch einmal ganz genau nachvollziehen. Per einfachem Knopfdruck können Sie Ihre Laufstrecke direkt mit Google Earth verbinden und sie sich dort noch einmal ganz genau ansehen. Die GPS Verbindung funktioniert auch im Wald und mitten in der Stadt.

Erstellung von einzelnen Trainings

Fortgeschrittene Nutzer können den Forerunner 305 auch als Trainingspartner nutzen. So können Sie die gewünschte Distanz, Dauer und Geschwindigkeit eines Laufs angeben. Zwei kleine Läufer auf dem Display simulieren Ihren Lauf und zeigen Ihnen genau an, wann Sie zu langsam oder zu schnell laufen.

Did you like this? Share it:

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: